Bücher

 

 

 

Teil 1 der Endzeit-Trilogie:

Himmel (noch mal!) - Der Anfang vom Ende der Welt

Der Hamburger Programmierer Stephen McLaman wandert nach einem Streit mit seinem Vater nach Spanien aus, wird dort aber vom Pech verfolgt. Er erleidet einen schweren Motorradunfall. Im Jenseits hat man schon auf ihn gewartet – der junge Mann wird mit diversen Aufträgen betraut. Einer davon führt ihn zurück auf die Erde, wo er eine labile junge Frau beschützen soll.
Hätte er nur geahnt, dass dieser Job mit der Wiederkunft des Messias und einem sehr wahrscheinlichen Kometeneinschlag im Jahr 2029 zu tun hat ...
Wird es Stephen gelingen, die Apokalypse zu verhindern?

 

Teil 2 der Endzeit-Trilogie:

Himmel (schon wieder!) - Kann man die Apokalypse umgehen?

Stephen hat keine Ahnung, was geschehen ist. Erst neulich hatte der Himmel ihn zum Erzengel auserkoren, nachdem er beim Sturz von einer Felswand in Prag das Zeitliche segnete. Dann jedoch war er nach einer Party in Spanien aufgewacht. Man hatte ihm erklärt, dass er wohl einen Joint zu viel geraucht haben müsse, um einen solch ausgefeilten Horrortrip zu erleben.
Der junge Mann versucht, sein Leben einfach ganz normal weiterzuleben und diesen Albtraum zu vergessen. Leider ist das unmöglich, denn verschiedene Gegebenheiten aus dem anderen, scheinbar fantasierten Leben greifen in die heutige Realität herüber. Stephen ist sich nicht mehr sicher - wie hängen Realität und Traum zusammen?
Im zweiten Teil der Geschichte überschlagen sich wieder die Ereignisse. Dieses Mal laufen viele Begebenheiten ganz anders ab, Stephen lebt sein Leben noch einmal. Aber lässt sich diesmal der prophezeite Weltuntergang vermeiden?

 

 Leseprobe

 

   

 Leseprobe

 

 
 

Teil 3 der Endzeit-Trilogie:

Himmel (jetzt reicht's aber!) - Am Ende der Zeit

Wieder ist Stephen tot, man hat ihn hinterrücks erschossen. Leider hat die himmlische Chefetage seine verzweifelten Bemühungen der vergangenen Leben nicht zu würdigen gewusst. Man schickt ihn postwendend zurück zur Erde - dieses Mal sogar ganz ohne Auftrag. Er soll nur endlich lernen, was im Leben eines Menschen wirklich wichtig ist, ansonsten wird er doch noch in den feurigen Gefilden Luzifers landen.
Stephen ist gezwungen, sein Leben zum dritten Mal zu meistern. Doch wie soll er mit seinem Wissen über den drohenden Weltuntergang umgehen? Das Ende ist nah. Wird Stephen nach dieser Version seines Lebens endlich Gnade finden? Selbstverständlich warten, wie gewohnt, nicht vorhersehbare Schwierigkeiten auf ihn und die Welt ...

 

Teil 1 des Scheidungsdramas

Scheidung kann tödlich sein

- erzählt aus dem Blickwinkel der neuen Partnerin

Andrea, verheiratet, drei Kinder, verliebt sich in Attila, den getrennt lebenden Mann ihrer Cousine, mit der er seinerseits drei Kinder hat. Das Zusammenleben in der neuen Patchworkfamilie erweist sich als konfliktreich. Es ist kaum möglich, allen Bedürfnissen gerecht zu werden. In Andrea und Attila reift der Gedanke, in Spanien eine neue Zukunft zu gestalten.
Kündigt Andrea ihren ungeliebten Beamtenjob und kann Attila seine Geschäfte von dort aus weiterführen? Können sie die Kinder mitnehmen?

 

 Leseprobe

   

 Leseprobe

 
 

Teil 2 des Scheidungsdramas

Scheidung kann tödlich sein

-erzählt aus dem Blickwinkel der neuen Partnerin

Ein pervertiertes Scheidungsverfahren hat das neu entstandene Paar Andrea und Attila an den Rand des Wahnsinns und aus ihrem Heimatland getrieben. In Spanien wollen sie endlich das sonnenreiche Leben genießen. Doch die Vergangenheit rückt immer wieder in den Mittelpunkt und löst schwere Konflikte aus. Beiden sehnen sie sich nach ihren Kindern.

 

Teil 3 des Scheidungsdramas

Scheidung kann tödlich sein

-erzählt aus dem Blickwinkel der neuen Partnerin

Nach gescheiterten Ehen, drastischen Familienzerwürfnissen, beruflichem Scheitern und verzweifelter Seelenerschöpfung sind Andrea und Attila nach Spanien ausgewandert und unternehmen den Versuch eines Neustarts. Doch die Schatten der Vergangenheit reichen bis an die Costa Blanca. Scheidungsverfahren, Sorgerechtsverhandlungen und ein zehrender Kampf um die Gunst der Kinder trüben die spanische Sonne. Intrigen, Neid und Hass finden ihren Weg auch über Ländergrenzen hinweg. Außerdem lassen schwindelerregende Schulden Zweifel aufkommen, ob die Vergangenheit jemals ein ruhiges Jetzt zulässt.
Was das Paar daran hindert, diesen zermürbenden Alltag aufzugeben, ist ihre Liebe.

 

 Leseprobe

 

   

 Leseprobe

 

 
 

EMP - Was wäre, wenn?

Februar 2020.

Seit 2011 wird ein Anstieg der Sonnenfleckenaktivität gemessen, welcher jetzt seinen Höhepunkt erreicht. Ein besonders starker Sonnensturm hat seine energetisch geladenen Teilchen in Richtung unseres blauen Heimatplaneten durchs All geschossen. Schon wenige Stunden später kann das Magnetfeld der Erde dem Ansturm an Energie nicht standhalten.
Werden die Einwohner der oberfränkischen Stadt Bayreuth darauf vorbereitet sein, ohne technische Hilfsmittel zu überleben?
Dieser Band beschreibt ein Horrorszenario aus der Sicht einer Betroffenen, wie es uns eines Tages in Wirklichkeit ereilen könnte.

Was wäre, wenn?
Eine Dokufiktion aus der Wagnerstadt Bayreuth

 

Einmal neues Leben, bitte!

Auswanderer-Guide

Sie spielen ernsthaft mit dem Gedanken, nach Südspanien auszuwandern?


Diese 20 amüsanten Erlebnisberichte eines deutschen Auswanderer-Paares werden Ihnen dabei helfen, die gröbsten Fehler zu vermeiden. Gleichzeitig zeichnen sie ein farbiges Bild von Land und Leuten.

Ein schönes Geschenk für Auswanderwillige!

 

 Leseprobe

 

   

 Leseprobe

 

 
 

Der Einzelgänger - seine Aufzucht und Pflege

Ratgeber für Freunde und Angehörige

Sie leben mitten unter uns, meist unerkannt. Kein Etikett, kein Warnhinweis zeichnet die Exemplare dieser Spielart des Homo sapiens als das aus, was sie nun einmal sind:

Einzelgänger!

Dieses Büchlein wird Ihnen einen heimlichen Einblick in deren kompliziertes Seelenleben gewähren - denn wer mit einem Einzelgänger adäquat umzugehen versteht, dem wird er das lebenslang danken!

Falls Sie Einzelgänger in Familie oder Freundeskreis haben - dies ist der hilfreiche Beipackzettel, den Sie schon immer gebraucht hätten!

Ein amüsanter Leitfaden, der FÜR die Einzelgänger spricht und nicht darauf aus ist, deren Persönlichkeit zu ändern.

 

Operation Terra 2.0

1 - Menschheit im Exil

Was tut eine hoch entwickelte Zivilisation, wenn sie nach Jahrtausenden der Besiedlung sämtliche Ressourcen ihres Planeten ausgebeutet hat und an Überbevölkerung leidet?

Manchmal hilft nur die gefahrvolle Reise in die eigene Vergangenheit ...

Eine gesellschafts- und religionskritische Science Fiction-Odyssee, die der Menschheit zweier Welten einmal mehr die Grenzen ihrer Möglichkeit aufzeigt.

Info: Weltraumgefechte oder kleine grüne Männchen sucht man in diesem Werk vergebens.

 

 Leseprobe

 

   

 Leseprobe

 

 
 

Operation Terra 2.0

2 - Verhängnisvoller Optimismus

Die angelaufene Zeitreise soll die Geschicke der Bewohner Terras und Tiberias in eine völlig neue Richtung lenken und damit den Fortbestand der Menschheit auf beiden Planeten sichern. Aber wird dieses "Himmelfahrtskommando" tatsächlich den gewünschten Erfolg bringen?

Eine gesellschafts- und religionskritische Science Fiction-Odyssee, die der Menschheit zweier Welten einmal mehr die Grenzen ihrer Möglichkeiten aufzeigt.

 

Operation Terra 2.0

3 - Schöne neue Welt?

Die Operation Terra 2.0 steuert auf ein fulminantes Ende zu, mit welchem niemand gerechnet hätte. Die schönste Theorie ist obsolet, sobald der "Faktor Mensch" Sand ins Getriebe bringt. Wird die Menschheit zweier Welten unter diesen Umständen dem baldigen Untergang geweiht sein?

Eine gesellschafts- und religionskritische Science Fiction-Odyssee zur Frage: Woher kommen wir, und wo gehen wir aller Wahrscheinlichkeit nach hin?

 

 Leseprobe

 

   

 Leseprobe

 

 
 

Operation Terra 2.0

4 - Von kollabierten Träumen

Was unternimmt man, wenn eine Mission gründlich gescheitert ist? Man plant zwischen Intrigen und Machtspielen gleich die nächste! Während Terras Bevölkerung unter Krieg, Hunger und Krankheit ächzt, scheint auch Tiberias Hochkultur allmählich zu zerfallen. Die ewige Gier des Menschen nach Einfluss und Macht steht einer harmonischen Co-Existenz immer und überall im Wege.

Eine gesellschafts- und religionskritische Science Fiction-Odyssee zur Frage: Woher kommen wir, und wo gehen wir aller Wahrscheinlichkeit nach hin?

 

Operation Terra 2.0

5 - Das Omega im Alpha

Tiberias herrschende Klasse muss nach einem weiteren Fehlversuch erkennen, dass Terra als Zufluchtsort endgültig ausscheidet. Dort weisen katastrophale Entwicklungen sogar auf eine baldige Ausrottung der menschlichen Rasse hin. So erscheint beiden Populationen der Mars als allerletzte Rettung vor dem Untergang - doch wer wird den erbitterten Wettkampf um die Reaktivierung des roten Planeten am Ende gewinnen?

Eine gesellschafts- und religionskritische Science Fiction-Odyssee zur Frage: Woher kommen wir, und wo gehen wir aller Wahrscheinlichkeit nach hin?

 

 Leseprobe

 

   

 Leseprobe

 

 
 

Die Treppe im Wald

Betrachtungen

Wo liegt sie nur, die verschwommene Grenze zwischen Tagtraum und Realität?

Kann man sich gedanklich selbst einen Ort erschaffen, an dem die profanen Alltagssorgen verblassen, eine unverstellte Sicht auf das Menschsein möglich wird? Die Protagonistin dieser Erzählung hat ihre einsame Enklave unter dem Waldboden gefunden.

Bald komm ich wieder,

bald, schon bald,

ich kehre zurück

zu der Treppe im Wald

   
       

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok